Prinzip der Dampfdestillation

distillations_prozess

(1) Leitungswasser wird in den Tank gefüllt
(2) Ein Heizplate erhitzt das Wasser und der Dampf steigt auf
(3) Der Wasserdampf gelangt in die Kondensierspirale – schädliche Partikelverbleiben im Tank
(4) Durch Wärmeaustausch wird das Wasser wieder runtergekühlt
(5) Destilliertes Wasser wird zuletzt durch einen Aktivkohlefilter aus Kokosnuss-Schale geleitet zur Verbesserung der Qualität durch Belüftung, Entgasung und Adsorption von flüchtigen organischen Verbindungen
(6) Ergebnis: 99,9+ % pures Trinkwasser

In vielerlei Hinsicht ist der Prozess der Dampfdestillierung dem Hydrologischen Kreislauf ähnlich (Verdunstung-Kondensation-Niederschlag).
Regen ist eigentlich destilliertes Wasser, aber da er durch unsere verschmutze Atmosphäre hindurch tropft, werden sofort Staubpartikel, Bakterien, giftige Dämpfe und andere Verschmutzungen hinzu gefügt, welche den sauberen Regen auch in sauren Regen verwandeln können.
In einem Dampfdestilliergerät ist der Ablauf des hydrologischen Kreislaufes nachgeahmt. In einem Siede Tank wird das Wasser zum Kochen gebracht, dadurch entsteht Dampf. Der Dampf der leichter als Luft ist, steigt auf und lässt alle biologischen und chemischen Partikel, die im siedenden Wasser vorhanden sind zurück.
Der gereinigte Dampf verwandelt sich dann unter Abkühlung in klares destilliertes Wasser. Bakterien, Einzeller und Viren werden fast alle durch den Siedeprozess (bis 100° Celsius) vernichtet.
Salz, Schwermetalle, abgestorbene Bakterien und andere Substanzen, steigen am Siedepunkt nicht mit dem Dampf auf, sondern bleiben in der Siedekammer zurück.
Was uns die Natur als Modell des Wasserkreislaufs aufzeigt, hat sich der Mensch abgeschaut und im Prozess der Dampf-Destillation nachgeahmt.

6 Gedanken zu „Prinzip der Dampfdestillation

  1. Hallo,
    welche Geräteteile sind aus Kunststoff und kommt Wasser mit denen in Berührung?
    Durch welche Materialien fließt das Wasser?
    Den Mytos destilliertes Wasser habe ich nicht wirklich verstanden. Gibt es dazu Fallbeispiele oder wissenschaftliche Untersuchungen?

    Freundliche Grüße
    K. Pregitzer

    • Wenn man den Filter verwenden möchte (was man nicht muss), sollte man diesen monatlich wechseln.
      Um das Gerät in einem guten Zustand zu halten, ist eine regelmäßige Reinigung nötig, somit fallen noch geringe Kosten für Reinigungsmittel an.

    • Der ph-Wert von destilliertem Wasser liegt bei ca. 7
      Man sollte nach dem Durchlauf das Wasser in verschließbaren Behältern abfüllen, da sich der ph-Wert an der Luft verschlechtert.

      Gesunde Grüße,

      bluegreen-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.