Mythos Destilliertes Wasser

Der Volksmund geht heute noch davon aus, dass Destilliertes Wasser giftig, gefährlich und sogar tödlich ist.
Wenn man die angesprochnen Personen fragt, worauf sich Ihre Antworten berufen, erhält man meist nur die Antwort:

“Das habe ich so gelernt!” – “Das weiss doch Jeder!” – “Ja, weil, … das ist halt so!” – “Das darf man nur für Autobatterien oder Dampfbügleisen verwenden.”

Keine konkreten Antworten, geschweige sachliche Quellen.

Wie heutzutage leider üblich, wird das Gehörte einfach übernommen, nicht überprüft, noch hinterfragt. So wird das (Un)wissen dann Generation für Generation weiter verbreitet. Machen Sie doch mal den direkten Test in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis, Sie werden überrascht sein.

Die meisten Personen gehen bei Destilliertem Wasser leider auch nicht von reinem Wasser (H2O) aus, sondern denken eher an etwas chemisches.

Obwohl inzwischen sogar der Text bei Wikipedia wahrheitsgemäß angepasst wurde.
(Zur Erklaerung: Leider werden bei Wikipedia immer noch viele Texte von Lobbysten oder sogenannten Ghostwritern zu Vermarktungszwecken verfälscht oder bewusst manipuliert.)

Auszug aus Wikipedia.de

Michael Fromm von der Charité Berlin meint zur maximalen Trinkmenge destillierten Wassers, über mehrere Tage verteilt, relativierend:

„Die Niere kann den Harn maximal bis auf 50 mOsmol/l verdünnen, Ausscheidung also weniger als 25 mmol NaCl pro Liter Harn. Die Na+-Konzentration im Plasma darf bis etwa 120 mmol/l sinken, ehe Symptome auftreten, also eine Verringerung um 25 mmol/l. Cl- ist vergleichsweise unwichtig. Das Verteilungsvolumen für NaCl im Plasma plus Interstitium ist 25 % des Körpergewichts, also 17 Liter bei 70 kg. Ein nierengesunder Mensch könnte also theoretisch insgesamt 17 Liter Wasser ohne Zufuhr von Elektrolyten trinken.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Destilliertes_Wasser

2 Gedanken zu „Mythos Destilliertes Wasser

  1. Guten Tag, ständig lese ich im Zusammenhang mit dest. Wasser das dem Körper zu wenig Salz zugeführt wird. Reicht es nicht aus nach der Destillation etwas Kochsalz zum Wasser zu geben, nehmen wir durch die Nahrung nich sehr viel Salz auf?

    • Hallo Herr Lork,

      gerade heutzutage nehmen wir in der Regel viel zuviel Salz zu uns. Vor allem das falsche Salz, siehe: http://www.naturprodukte.nl/blog/salz-vom-weisen-gold-zum-weisem-gift/

      Im Durchschnitt nehmen wir über unsere Nahrung zwischen 12 und 20 Gramm raffiniertes Salz täglich zu uns; die Nieren verarbeiten im gesunden Zustand jedoch nur 5 – 7 Gramm. Die restlichen 10 – 15 g verbleiben im Körper. Für jedes Gramm Salz, das im Körper zurückbleibt, braucht er die 23-fache (!) Menge Wasser um es zu binden und zu isolieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.